Gemeinderatswahlen Reichenbach

Reichenbach 2040

Viele bezahlbare und barrierefreie Wohnungen auch für Senioren
im Ortskern sind entstanden.

Kein Streuobstbaum musste dafür ge­fällt werden, kein Acker ging ver­loren. Das machte eine behutsame Innenentwicklung möglich.

Das Elektrostar-Areal ist eine Muster­siedlung, wo viele Bürger gern leben wegen kurzen Wegen zum Einkauf und zum Bahnhof und weil nicht nur dort das Stadtgrün eine neue Qualität erfährt. Auch der neue Schulcampus ist ein wichtiger Standortfaktor geworden, wo Lernen und Leben Spaß macht.

Die Ganztagesbetreuung lässt keine Wünsche offen. Neben der Brühl­halle bietet die neue Sporthalle der Schule und den Vereinen alle Möglichkeiten. Der Klimaschutz hat im Reichenbacher Rathaus in allen Lebenslagen eine hohe Priorität.

Alle Altbauten sind energetisch saniert, Neubauten mit hohen energetischen Standards erstellt. Das Straßennetz ist modern und für alle Verkehrsteilnehmer da. Fußgänger und Fahrradfahrer haben Vorfahrt. Busse und Bahnen fahren öfters und es gibt nur noch eine Tarifzone im Verkehrsverbund.

Die Gemeinde ist trotz zwei­stelliger Millionen-Investitionen aufgrund ihrer nachhaltigen Finanz- und Klimapolitik schulden­frei. Zukunftstechnologien im neuen Gewerbegebiet Talbach machen dies möglich.

Im gleichna­migen Gewässer freuen sich Fische und andere Lebewesen nach der naturnahen Umgestaltung über die Durchgängigkeit an der Filsmün­dung.

Im Großen wie im Kleinen hat sich Reichenbach positiv entwickelt, weil die Grünen im Jahr 2019 gestärkt aus den Gemeinde­ratswahlen hervor gingen und einen Gemeindeentwicklungsplan auf den Weg brachten, der die Bürgerbeteiligung stärkte und das Ziel einer C02-neutralen Gemeinde voranbrachte

 

Gemeinderatswahl


Wenn Sie mehr Grün auf dem Rathaus wollen, vergeben Sie alle Ihre
18 Stimmen auf diesen Wahlvor­schlag.

Einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten können Sie bis zu 3 Stim­men (Kumulieren) geben. Bitte über­prüfen Sie die verteilten Stimmen, damit Sie nicht mehr als 18 vergeben, da dann der gesamte Wahlzettel un­gültig ist.

Sie können übrigens auch Grüne Kandidaten handschriftlich auf Wahlzettel anderer Wahlvorschläge dazuschreiben (Panaschieren) und ihnen 3 Stimmen geben.

Kandidatinnen und Kandidaten 2019

Lina Baach


Studentin, Gemeinderätin,
25 Jahre, Bergstraße 8
,.Als junge Frau möchte ich Verantwortung für eine faire und lebenswerte Gemeinde, auch für die kommenden Generationen, übernehmen."

 

Matthias Weigert

Tageszeitungsredakteur, Gemeinde- und Kreisrat, 56 Jahre, verheiratet,
zwei Töchter, Siegenbergstraße 8
.Reichenbach ist meine Heimat. Hier setze ich mich seit Jahrzehnten als Gemeinderat und Kreisrat für die Grünen Kernthemen ein: Naturschutz, Energiewende und Nach­haltigkeit."

 

 

Claudia Buchta


Erzieherin, Gemeinderätin,
52 Jahre, verheiratet, drei Kinder, Siegenbergstraße 39
.Soziale Gerechtigkeit und ökologische Verantwortung müssen eine wichtige Rolle in Entscheidungen des Gemeinderates sein. Dafür möchte ich mich einsetzen."

 

Karl Neher


Studiendirektor, Gemeinderat,
46 Jahre, verheiratet, eine Tochter, Breslauer Straße 59
.Ich stehe für neue und zukunftsorientierte Ideen in der Reichenbacher Kommunal­politik, um die Lebensqualität in unserer Heimat für Jung und Alt weiter zu ver­bessern."

 

Elke Rottmann
Staatlich geprüfte Fremdsprachen­korrespondentin, 53 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Katharinenstraße 21
.Ich möchte den Dialog mit unseren Mitbürgern fördern, den Naturschutz in Reichenbach stärken und mich für mehr Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit einsetzen."

 

Marc Rohrbeck

Student, 25 Jahre, Albstraße 4
.Ich kandidiere, weil es wichtig ist, dass sich junge Menschen politisch engagieren und ich meine Heimatgemeinde aktiv mitgestalten möchte. Ich setze mich ver­stärkt für die Jugendlichen im Ort ein."

 

Marieke Beier,

Studentin, 21 Jahre, Siegenbergstraße 8

Ich kandidiere für den Gemeinderat für die Grünen, weil sie Natur- und Tierschutz leben."

 

Rolf Strohmaier


Technischer Angestellter, 59 Jahre, verheiratet, fünf Kinder, Fischerstraße 7
.Als Reichenbacher für Reichenbach sind mir Sport, Kultur und Natur wichtig. Die Nachhaltigkeit und Stimmigkeit sowie die Jugend liegen mir am Herzen."

 

Christine Janich


Personalreferentin, 37 Jahre, verheiratet, drei Kinder, Rechbergstr. 6
.Nachhaltige Entscheidungen für Reichenbach sind mir ein Herzensanliegen: ökologisch, ökonomisch und sozial."

 

Steffen Thamm


Lokführer, 51 Jahre, verheiratet,
drei Söhne, Grabenstraße 16/2
.Ich kandidiere, weil ich mich vor allem für einen besseren Personennahverkehr und den weiteren Ausbau von regenera­tiven Energien in Reichenbach stark machen will."

 

Jamina Mack


Studentin, 24 Jahre, Grabenstraße 10
.Als junge Kandidatin stehe ich für eine Verbesserung der Freizeitangebote für meine Generation. Ich finde es wichtig, dass Jungwähler ein entsprechendes Personalangebot haben, deshalb kandidiere ich."

 

Rupert Schickinger


Landwirt, 60 Jahre, verheiratet,
drei Kinder, Ostweg 69
.Seit 25 Jahren bin ich Bioland-Gemüse­gärtner in Reichenbach. Ich kandiere, weil die Grünen für Landschaftserhalt stehen."

 

Christine Hebrank


Grafik-Designerin, 52 Jahre, Rechbergstraße 8
.Bildung ist eine Voraussetzung unseres geistigen und menschlichen Wachstums. In diesem Bereich darf nicht gespart werden."

 

Dr. Volker Kienzlen


Geschäftsführer, 59 Jahre, verheiratet, drei erwachsene Kinder, Haldenstraße 20
.Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind
mir beruflich und privat sehr wichtig. Ich möchte meine Erfahrung aus vielen kommunalen Projekten auch in Reichen­bach einbringen."

 

Paula Schwevers


Politikwissenschaftlerin, M.A.,
29 Jahre, Fürstenstraße 27
.Ich stehe ein für ein barrierefreies Reichenbach für Jung und Alt, in dem Nachhaltigkeit großgeschrieben wird. Sowohl ökologisch als auch ökonomisch, aber vor allem voller Menschlichkeit."

 

Johann Georg Sommer


IT-Administrator, 56 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Blumenstraße 56
.Ich bin in Reichenbach verwurzelt und aktiv in verschiedenen Vereinen. Für mich ist Reichenbach Heimat, nicht nur Gestern und Heute. Ich möchte auch Morgen noch gerne hier leben."

 

CelineMann


Industriekauffrau, 21 Jahre, Wilhelmstraße 30
.Der Umweltschutz und Nachhaltiges Handeln ist mir sehr wichtig! Gerne würde ich außerdem an kommunalen Projekten mitwirken und helfen."

 

Martin Dunker

Umweltingenieur, 41 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Im Weilerbett 50
.Kinder sind unsere Zukunft und brauchen eine lebenswerte Umwelt. Ich setze mich unter anderem für einen grünen und erlebnisreichen Schulcampus sowie für gute Fahrradwege ein."