Grüne Baltmannsweiler

 

Helga und Siegfried Röser gehörten 1983 zu den Gründungsmitgliedern des OV Schurwald. Ein Jahr später trat man zur Kommunalwahl an.

Man verfehlte ein zweites Mandat nur ganz knapp, aber Siegfried Röser wurde zum ersten Grünen Gemeinderat in Baltmannsweiler gewählt, ein Amt das er ohne Unterbrechungen über 17 Jahre ausübte.

Außerdem wurde er später Kreisrat. Zu dieser Zeit sogar der einzige Kreisrat aus Baltmannsweiler über alle Parteigrenzen hinweg.

Ein Thema, welches ganz Deutschland  in den 1980er-Jahren bewegte, wurde in Baltmannsweiler sehr direkt spürbar.

Im Wald nahe der Gschläghütte wurden zu Übungszwecken immer wieder Mittelstreckenraketen vom Typ Pershing2 aufgestellt und die nuklearen Sprengköpfe waren wohl immer dabei.

Im Übungsbereich wurde der Wald für die Bevölkerung gesperrt. Das ganze wurde völlig zu Recht als bedrohlich empfunden. 1989 kam ein zweiter, 1994 gar ein dritter Grüner Gemeinderat hinzu. Im Jahr 1999 war der bundesweite Trend kein Grüner, so dass es für eine Amtsperiode nur 2 Grüne Mandatsträger in Baltmannsweiler gab. Seit den Wahlen im Jahr 2004 haben wir stabil 3 Mandate.

Keine schlechte Quote, vor allem wenn man bedenkt, dass der Gemeinderat im Laufe der Jahre von 19 auf 14 Mitglieder verkleinert wurde.

Die Grünen, nicht nur im Gemeinderat von Baltmannsweiler, in den Anfangsjahren als vorübergehende Erscheinung angesehen oder im besten Fall als Exoten belächelt, sind heute die stabile und verlässliche Größe im Gemeinderat von Baltmannsweiler.

Die aktuellen Grünen Gemeinderäte sind Roland Fink ( Fraktionsvorsitzender ), Martin Wieland und Peter Röser, der Sohn der eingangs genannten Gründungsmitglieder.